.


Aktionstag im August 2006

Autor: Hartmut Fuß




Der erste Aktionstag der Mitglieder des Mineralienvereins Freisen 2006 führte sie in den Stbr. Hellerberg. Geplant war, wie schon 2004, auf die Suche nach den begehrten Hellerberg-Achaten zu gehen.

An der beabsichtigten Bruchregion angekommen, konnten wir sofort erkennen, dass die Natur immer mehr ihren ursprünglichen Platz zurückerobert hatte. Somit war das Graben und Suchen dort in unseren Augen mit nichts zu rechfertigen, und wir machten uns auf den Weg zu anderen Fundstellen. Gezielt fuhren wir von früheren Jahren her bekannte Fundstellen in der Umgebung der Verbandsgemeinde Freisen an:

Reitscheid -> Kanalbaumaßnahmen: Achatfunde (Bruchstücke)
Asweiler -> Kläranlagenbau: Achatfunde (Bruchstücke), verst. Holz (Bruchstücke)

Unterm Strich, alles nicht so das Wahre! Somit blieb uns als letzte Chance, den Tag doch noch einigermaßen erfolgreich zu gestalten, ein kleiner, aufgelassenen Steinbruch, mitten im Wald bei Freisen gelegen.

Die Stelle schien recht vielversprechend zu sein, denn man konnte sofort Abdrücke von Mandeln, ja sogar Umrisse flacher Mandeln im anstehenden Gestein erkennen. Wir machten uns umgehend an die Arbeit, doch schon der erste Schlag auf den angesetzten Meißel bremste unseren Elan - im wahrsten Sinne des Wortes- schlagartig: Mensch war das Gestein so hart! Gleich wie, wir gaben nicht auf, und ein Vereinsmitglied stieß nach wenigen Hammerschlägen auf das erste "Ei". Es dauerte knappe 2 std. bis diese Mandel aus dem umhüllenden Gestein geborgen war. Zwischenzeitlich konnten auch andere Vereinsmitglieder fündig werden und der Tag schien gerettet. Im Nachhinein betrachtet, erfüllte eigentlich nur das zuerst gefundene und mit viel Schweiß herausgearbeitete "Ei" die Erwartungen. Der Rest der Fundstücke stellte sich als massive Quarzeier heraus; viele davon schon angewittert.

Fazit: das Wetter passte, wir kamen im wunderschönen Nördlichen Saarland herum, waren lange an der frischen Luft, ja und vor allem: ein toller Achat wurde gefunden!