> Startseite > News Archiv


zurück



29.09.2014 - Sensationelle Achat-Neufunde und die " Frau in weiß " aus China erstmals auf den Mineralientagen München 2014
 

Sensationelle Achat-Neufunde und die " Frau in weiß " aus China erstmals auf den Mineralientagen München 2014


von Frank Podmelle und Reiner Maria Schäfer
 

Wie inzwischen bekannt kommen seit dem Frühjahr dieses Jahres fantastische Achat Neufunde aus dem Reich der Mitte, nämlich aus China. Dietrich Mayer berichtete erst kürzlich ausführlich darüber im Achatmagazin der Mineralien Welt (Heft 5/2014). Die „China Fighting Blood Agates“ sind qualitativ sehr hochwertig und durchaus mit den besten Lagunas oder Top Achaten aus Argentinien vergleichbar.

 

Die neuen Achate aus der Provinz Hebei im Norden Chinas kommen überwiegend als schön gebänderte Festungsachate in den unterschiedlichsten Farben auf den Markt. Rot, Gelb und Violett sind vorherrschend, oft haben die Achate auch innen schöne Drusen mit exzellenten Calcitformationen, teils als Einzelkristall oder auch Calcitstöcke sind nicht selten vorhanden. Als Begleitmineralien in den Drusenhohlräumen können oft Goethtitnadeln und Hämatit-plätchen nachgewiesen werden. Achate vom Uruguaytyp oder sogenannte Wegeler sind derzeit noch nicht bekannt geworden.

 

Bisher sind zwei Achattypen auf dem Markt : Zum einen die Achate der „Traditional Mine“. Diese sind überwiegend rot, orange und gelb gefärbt. Das Farbspektrum des zweiten Achattypus - die Achate der sogenannten „Middle Class Mine“ – ist deutlich größer und vielfältiger. Einige der Achatmandeln enthalten leider ein braunes unansehnliches Gemenge. Eine Analyse mittels Röntgenfluoreszenz hat ergeben, dass es sich bei diesen braunen Einlagerungen um ein verkieseltes Eisencarbonat handelt, wobei dieses Gemisch in etwa aus gleichen Anteilen von Quarz, Calcit und Eisen besteht. Oftmals sind auch achatähnliche Strukturen in diesem Zusammenhang zu beobachten.

 

 

 

 Nachdem auf unserer Mineralienbörse in Freisen im Mai diesen Jahres die ersten chinesischen Achate aus der sogenannten „Traditional Mine“ für Furore und viel Gesprächsstoff sorgten, werden erstmals in München auf den Mineralientagen die neuen chinesischen Achate dem internationalen Publikum präsentiert.

 

Für besonderes Aufsehen wird sicher die Präsentation des bisher schönsten in China gefundenen Achates sorgen: Eine perfekte Frauenbüste wird von einem wunderschönen Rahmen aus Achat in Szene gesetzt. Diesen Achat kann man nicht beschreiben, man muß ihn einfach gesehen haben. Oftmals braucht man etwas Fantasie, um irgendwelche Bilder in Achaten zu erkennen, doch bei diesem Unikat ist sicherlich keine Fantasie von Nöten, um direkt beim ersten Hinsehen sofort die Konturen einer weiß gefärbten Frauenbüste zu erkennen. Auch einen Vergleich mit der weltbekannten Schleiereule, die auf den Mineralientagen 2005 auf der großen Sonderschau präsentiert wurde, braucht die „chinesische“ Frauenbüste sicher nicht zu scheuen.

Die traumhaft schönen Achate aus China können in München bei den Mitgliedern des Mineralienverein Freisen bestaunt und auch käuflich erworben werden, auch etwas Rohmaterial wird verfügbar sein.

 

Einen kleinen Vorgeschmack geben die hier gezeigten  Fotos, aber nur ein Besuch auf den Mineralientagen in München zeigt die ganze Vielfalt und Schönheit der einzigartigen neuen Achate aus China !