> Startseite > News Archiv


zurück



14. Internationale Achatbörse am 08. und 09. März 2014 in Niederwörresbach
 

14. Internationale Achatbörse am 08. und 09.März 2014 in Niederwörresbach


Ein Börsenrückblick von Frank Podmelle und Reiner Maria Schäfer
 

Die 14. Auflage der Achatbörse Niederwörresbach stand in diesem Jahr unter dem Motto „Achate aus Argentinien und Brasilien“ und wurde wie in den vergangenen Jahren Treffpunkt der Achatprominenz und vieler Liebhaber edler Steine aus Nah und Fern.

 

Als Ausstellungshighlight gab es Top – Achate aus Argentinien zu bewundern.

 

Besonders faszinierend waren die Argentinier aus der Sammlung Uwe Reier, die erstmalig einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wurden und in dieser hohen Qualität bisher nicht gezeigt wurden. Speziell diese buntgefärbten und schön gemaserten Achate waren ein ganz besonderes Augenschmankerl und werden auch in guter Erinnerung bleiben.

 

Die Gemeinde Freisen, vertreten durch den Mineralienverein Freisen, war traditionell mit einem eigenen Infostand sowie mit einer Schauvitrine vertreten. In unserer Vitrine zeigten wir ausgewählte Exponate aus den Beständen des Freisener Mineralienmuseums mit Funden vom Mühlenberg und von der Freisener Höhe.

 

Die Achatbörse Niederwörresbach und unsere eigene Börse in Freisen in der Bruchwaldhalle am 04. Mai 2014 sind die beiden herausragenden Veranstaltungen in Deutschland mit dem Thema Achat und somit bietet sich in Niederwörresbach die besondere Gelegenheit, Werbung für unsere eigene Börse sowie für die Gemeinde Freisen zu machen.

 

Und eben weil hochqualitative und nicht jeden Tag zu sehende Sonderausstellungen einen beliebten Publikumsmagnet darstellen, werden in diesem Jahr in Freisen spektakuläre Neufunde von intensiv rot gefärbten Achaten, welche Ende letzten Jahres auf der Freisener Höhe gefunden wurden, im Rahmen einer Sondershow gezeigt. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Spitzenachate konnte man auf einigen eigens angefertigten DIN A0 Plakaten in Niederwörresbach schon vorab bewundern. Anhand der vielen positiven  Kommentare konnte man bereits feststellen, dass sich die Insider der Achatszene auf die angekündigte Sonderschau ganz besonders freuen und der Besuch in Freisen ein absolutes " Muss " ist.

 

 

Peter Jeckel gelingt es aber auch, Achathändler und Achatexperten aus dem Ausland nach Niederwörresbach zu locken. So reiste erstmalig aus den USA der bekannte Achathändler Thom Lane an, der seine zwar hochpreisigen, aber auch hochqualitativen Achate zum Kauf anbot. Der Schwerpunkt seines Materials sind perfekte Lagunas sowie Top Achate aus Argentinien. Teilweise hatte er neues Material direkt aus Tucson mitgebracht. Ob die Preispolitik dieser Händler allerdings auch hier in Europa zielführend ist, bleibt abzuwarten, zumal gegen Ende der Börse auch preislich saftige Nachlässe auf Spitzenstücke gewährt wurden – na ja, das Rückflugticket kostet ja auch Geld !

 

Aus Marokko reiste der inzwischen bekannte Achatsucher Khalid Khallou an, der in seinem Gepäck unter anderem Rohsteine guter Qualität aus Ifri Nshabar dabei hatte. Aber auch die altbekannten Aussteller wie Sigi Hübner, Rini Saat, Hannes Holzmann, Dietrich Mayer, Klaus Küsters, um nur einige zu nennen, hatten viel neues Material von guter Qualität auf ihren Tischen.

 

Aus den Reihen des Mineralienverein Freisen waren Charlie Fritz und Karsten Saar mit eigenen Ständen mit von der Partie. Die Beiden boten hervorragendes einheimisches Material, unter anderem vom Truppenübungsplatz in Baumholder sowie von der Freisener Höhe zum Kauf an.

 

     

 

Wie in den vergangenen Jahren auch, fanden am Samstagabend die Fachvorträge statt. In diesem Jahr gelang es Prof. Dr. Jens Götze und Holger Quellmalz mit ihren Vorträgen zu überzeugen. Prof. Dr. Götze, der extra aus Freiberg angereist war, referierte über die genauen Achatfundstellen in Brasilien, von denen bisher doch eher wenig bekannt war. Quellmalz berichtete über seine Achatsammelreise nach Argentinien in die Region um San Rafael und zeigte beeindruckende Bilder von der Landschaft sowie den gefundenen Achaten. Im Anschluß konnten die Achatsammler bei einer Weinprobe noch weiter fachsimpeln und Pläne für die nächsten Achatsammeltouren schmieden.

 

     

 

     
 

 

Die Börse in Niederwörresbach als jährlicher Auftakt macht irgendwie immer Appetit auf Mehr - also freuen wir uns auf die Veranstaltung des Mineralienvereins in

 

Freisen am 4. Mai 2014 in der Bruchwaldhalle !