> Startseite > Mineralien > Erythrin >

Erythrin
Erythrin 1

Erythrin 2


Erythrin ist in der Saar-Nahe-Region eine der wenigen kobalthaltigen Verbindungen. Gefunden wurde Erythrin bislang nur im Steinbruch Juchem im Fischbachtal, bei Sprengungen an der Hungerwand. Erythrin ist ein typisches Verwitterungsmineral. Gebildet haben sich die Funde aus dem Jahr 2005 aus der Verwitterung von kobalthaltigen Sulfiden. Am wahrschenlichsten wäre als Kobaltlieferant der hier vorkommende Bornit anzusehen. Allerdings wurden bislang die Bornite dieses Fundortes nicht auf Gehalte an Spurenelementen untersucht.