> Startseite > Mineralienbörse 2010 > Börsenrückschau > Börse 2005 > Börse 2006 > Börse 2007 > Börse 2008 > Börse 2009 > Börse 2010

Börsenrückblick 2007

Die Schlacht ist geschlagen; die 24. Auflage unserer Börse ist vorbei. Den Kommentaren nach zu urteilen, waren alle zufrieden: sowohl von Anbieter/Händler-Seite, als auch von Besucherseite war auch in diesem Jahr nur Positives zu hören und zu lesen Wir können uns also zufrieden zurück lehnen und mal so richtig tief durchatmen.

Die Freisener Bruchwaldhalle war mit 50 Ausstellern, die auf mehr als 100 Tischen Mineralien, Fossilien und versteinerte Hölzer aus aller Welt anboten, voll belegt. U.a. offerierten international bekannte Sammler und Händler hochwertige Achate aus den bekannten Nord-, Mittel- und Südamerikanischen Fundorten, sowie von den unterschiedlichen Fundregionen Deutschlands und ganz Europas.

Hauptanziehungspunkt bildete jedoch wie jedes Jahr das reichhaltige Angebot an einheimischen Mineralien. Die aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland angereisten Sammlerkollegen fanden auf den Tischen auch heuer wieder eine große Vielfalt an den mittlerweile sehr gesuchten Sammlungsstücken aus der Saar-Nahe-Region.

Vereinsmitglieder und einheimischen Sammler öffneten ihre Doubletten-Kisten und so waren durchweg hochwertige Achate und Kristallstufen aus folgenden Fundgebieten zu erwerben:
- Region um Freisen und Reichweiler incl. Steinbrüche
- Region um Berschweiler, Eckersweiler und Baumholder
- Region um Oberthal bei St. Wendel und Stbr. Setz bei Lebach
- Region um Idar-Oberstein incl. Stbr. Juchem.

Das Highlight der diesjährigen Börse war die Sonderausstellung Achate vom Windradbau bei Fohren-Linden. In der Sondervitrine zeigten Vereinsmitglieder exzellente Achate aus ihren Privat-Sammlungen von dieser mittlerweile erloschenen Fundstelle.

Ein weiterer Glanzpunkt der Veranstaltung war der Besuch der amtierenden Deutschen Edelsteinkönigin Carolin Schmäler.